Weihrauch in Gefahr?

Ist Weihrauch vom Aussterben bedroht?

Schon früher gehörte das Harz des Weihrauchbaumes zu den seltensten und kostbarsten Heil- und Räucherpflanzen. Heutzutage wird die Heilkraft zwar nach und nach erkannt und wissenschaftlich belegt, aber die allgemeine Wertschätzung dieser Wildpflanze ist leider nicht überall gegeben.

Stirbt die Weihrauchpflanze aus?

Weihrauchpflanze Wüste

Wissenschaftler aus den Niederlanden und Äthiopien sagen voraus, dass die Zahl der Weihrauchbäume in den nächsten 50 Jahren extrem abnehmen könnte.

Die Ursachen dafür sind unterschiedlich, zum einen sind weidende Tiere und schädliche Insekten daran schuld, zum anderen aber auch Brände und der heutige „Erntestil“. Für viele Bauern ist die Weihrauchproduktion nicht mehr rentabel. Die lange Wartezeit bis zur ersten Ernte und die langen Ruhephasen, sind Gründe, warum viele auf andere Pflanzen umstellen, bei denen eine schnellere und besser bezahlte Produktion möglich ist.

Um den Weihrauch weiterhin erhalten zu können, gibt es verschiedene Lösungsvorschläge. Die Produktion muss wieder nachhaltiger werden, das heißt die Ruhephasen müssen eingehalten werden und es gibt schon mehrere Organisationen, die vermehrt darauf setzen neue Weihrauchbäume anzupflanzen.