Weihrauchpulver, Weihrauchextrakt, Weihrauchöl - die Formen des Weihrauchs

Wenn man nach großem, arbeitsintensivem Aufwand endlich das Naturprodukt, das Weihrauchharz, in den Händen hat, gibt es verschiedene Möglichkeiten es weiter zu verarbeiten.

Er wird zunächst sortiert, da es auch hier unterschiedliche Qualitätsstufen gibt.

Die Weiterverarbeitung des Weihrauchharzes

verschiedene Arten des Weihrauchharzes

Danach ist die einfachste Methode das Mahlen des Harzes, man erhält dann das Weihrauchpulver. Hierbei sind dann alle Inhaltsstoffe weiterhin im Produkt enthalten, auch diese Inhaltsstoffe, die keinerlei Wirkung bzw. sogar negative Wirkungen haben. Auch hat man hier keinen Einfluss auf die qualitativ unterschiedliche Zusammensetzung, die natürlicherweise im Weihrauchharz entstehen kann. Natürlich und pflanzlich ist dabei nicht mit ungefährlich oder ohne Nebenwirkungen gleichzusetzen. Für den Verbraucher ist dies wichtig zu wissen und sollte auch bei Nahrungsergänzungsmitteln im Hinterkopf behalten werden. Definierte Weihrauch-Extrakte hingegen sind als sehr sicher einzustufen und mit ihnen wird auch die Weihrauchforschung betrieben (s. u.).

Mittels Wasserdampfdestillation kann man das Weihrauchöl gewinnen. Hierzu braucht man ungefähr 20 Kilo Weihrauchharz um daraus dann 1 Liter Weihrauchöl zu bekommen. Das Weihrauchöl findet vor allem in der Parfümindustrie große Verwendung aufgrund seines Duftes, ist jedoch aber ansonsten wirkungslos.

Eine weitere Möglichkeit der Weiterverarbeitung ist die Weihrauch-Extrakt-Herstellung. Diese Weiterverarbeitung sollte der Standard sein, wenn das Produkt später beim Menschen zur Anwendung kommt, jedoch wird häufig hier noch immer das zermahlene Weihrauchpulver verwendet.

Hierbei wird das Weihrauchharz mit verschiedenen Extraktionsmethoden nach pharmazeutischen Vorschriften behandelt, man gewinnt dadurch die Wirkstoffe die man haben möchte und kann die Inhaltsstoffe die keine Wirkung besitzen aus dem Extrakt herauslösen. Die Wirkstoffzusammensetzung kann mittels aufwändiger Analysen bestimmt werden und dadurch auch standardisiert werden, dass immer die gleiche Wirkstoffzusammensetzung im Weihrauch-Extrakt vorhanden ist. Die Wirkstoffzusammensetzung ist auch davon abhängig welches Extraktionsmittel verwendet wird. Es ist also sehr wichtig eine standardisierte Extraktion zu erarbeiten, damit der Extrakt immer gleichbleibend ist.